Sie besuchen eine archivierte Seite!

Philosophisches Lesen > Kant

Immanuel Kant (1724-1804)

[Nachricht von Joh. Bernoullis Ausgabe des Lambertschen Briefwechsels] (1782,1) heraus

1782 (58) Notiz. Zeitschrift: Königsbergsche Gelehrte und Politische Zeitungen. 4 S.
Originaltitel: [Nachricht von Joh. Bernoullis Ausgabe des Lambertschen Briefwechsels
Zeitschrift: Königsbergsche Gelehrte und Politische Zeitungen 10tes Stück, Montag, den 4. Februar.
Katalog-Nr. Adickes: 0047 / Warda: 070
Akademie-Ausgabe Bd. VIII: 001-004 Im Bonner-Korpus (Korpora.org) lesen
Kategorie: Anzeigen und Notizen
Quelle: Immanuel Kant Information Online

Inhalt

Lambert als hervorragender Wissenschaftler.

Nachricht über die Herausgabe von Lamberts hinterlassenen Schriften, die mit der Ausgabe des 1. Bds. des Briefwechsels ansetzt. (Einige andere baldige Veröffentlichungen werden am Schluss auch erwähnt.)

Lambert entdeckt mit Scharfsinn das Mangelhafte in allen Wissenschaften und ergänzt sie meisterhaft.

Gegen die gegenwärtige Oberflächlichkeit hat Lambert sich vorgenommen, „den verunarteten Geschmack des Zeitalters […] umzustimmen“. Die nützliche und gründliche Wissenschaft wiederzubeleben, kann er so gut wie sonst niemand tun.

Lambert fing an: „eine Conföderation zu errichten, die mit vereinigten Kräften der überhandnehmenden Barbarei entgegen arbeite“.

Zurück zur Schriften-Übersicht: heraus


↑ oben

Diese Rubrik 9. 4. 2009 bearbeitet
© Francesc Hervada-Sala