Sie besuchen eine archivierte Seite!

Philosophisches Lesen > Kant

Immanuel Kant (1724-1804)

[Erklärung in Beziehung auf Fichtes Wissenschaftslehre] (1799,1) heraus

1799 (75) Notiz. Zeitschrift: Allgemeine Literatur Zeitung. 1 S.
Originaltitel: [Erklärung in Beziehung auf Fichtes Wissenschaftslehre]
Zeitschrift: Allgemeine Literatur Zeitung (Jena), Intelligenzblatt Nr. 109, vom 28. August, Sp. 876-878.
Katalog-Nr. Adickes: 0101 / Warda: 202
Akademie-Ausgabe Bd. XII: 370,10 - 371,33 / Öffentliche Erklärung 6 Im Bonner-Korpus (Korpora.org) lesen
Kategorie: Anzeigen und Notizen
Quelle: Immanuel Kant Information Online

Inhalt

Die Wissenschaftslehre ist ein gänzlich unhaltbares System.

Aufgefordert von einem Rezensenten erklärt Kant, dass er Fichtes Wissenschaftslehre nicht für echten Kritizismus, sondern "für ein gänzlich unhaltbares System halte." Die Wissenschaftslehre ist eigentlich bloße Logik, ihre Metaphysik mangelhaft (einmal hatte Kant schon Fichte geraten, den Schwerpunkt seiner Arbeit in der Darstellunskunst zu setzen und die Metaphysik anderen zu überlassen, was dieser abgewiesen habe). Im zweiten Absatz weist Kant den Einwand zurück, er habe nicht das ganze System der Transzendentalphilosophie geliefert. Die Erklärung schließt mit der Bemerkung ab, die Kritische Philosophie habe viele Feinde, sie sei aber ein abgeschlossenes, vollendetes System, das für alle künftige Zeiten so bestehen werde.

Zurück zur Schriften-Übersicht: heraus


↑ oben

Diese Rubrik 9. 4. 2009 bearbeitet
© Francesc Hervada-Sala